Working and relaxing in Melbourne

Hier mal wieder ein aktueller Bericht von mir. Ich habe inzwischen erfolgreich meinen Neuseelandtrip gebucht. Am 24.3. geht meim Flieger für meinen einmonatigen Trip dorthin :-). Ansonsten mache ich immer noch nicht viel. Ich arbeite in dem erwähnten italienischen Restaurant und wenn ich nicht arbeite relaxe ich, lese oder gucke unmengen von Big Bang Folgen am Stück. Habe da eine kleine Sucht entwickelt ;-). Zurück zu meinem Restaurant: ich kann leider nicht so oft und so lange arbeiten wie ich das gern würde. Meist hab ich nur 3-4 Abende sie Woche für ca 3 Stunden. Grund: die sind so chronisch überbesetzt. Um ehrlich zu sein hab ich keine Ahnung wozu die mich eingestellt haben, weil eigentlich haben die genug Personal. Aber nach mir haben die jetzt noch ne neue eingestellt. Ist mir ein Rätsel wie die ihre Personalplanung machen. Auch jede Schicht sind wir viel zu viele und man fühlt sich oft überflüssig, weil es nicht genug Arbeit gibt. Man könnte den Laden mit deutlich weniger Personal schmeißen, aber das ist ja nicht meine Aufgabe. Also was solls, ich nehm die Schichten mit, die ich kriege und vertreibe mir den Rest der Zeit irgendwie anders. Solange ich am Ende jeder Schicht mein Gratisessen bekomme, bin ich zufrieden ;-). Zu meinen Kolleginnen: die sind fast alle sehr nett und haben mich toll in ihr Team aufgenommen. Die Männer in der Pizza Küche sind alle ganz begeistert davon, dass ich nicht aus Australien komme (bin die einzige Ausländerin in dem Laden und nur umgeben von einheimischem Personal sowie Gästen, da ich in nem Stadtteil von Melbourne lebe, der weiter außerhalb liegt). Jedenfalls versuchen die mich immer zu überreden im Anschluss an meine Schicht noch was zu unternehmen und ich bin glaube ich so ein bisschen was wie die exotische Deutsche dort. Einige Gäste haben mich auch schon auf meinen "süßen" Akzent angesprochen und Wetten abgeschlossen, ob ich deutsch oder schwedisch bin (weiß der Himmel wie man bei meinem Hauttyp auf schwedisch wetten kann, aber ich wurde das tatsächlich schon mehr als einmal gefragt). Alles in allem ist es ne nette Atmosphäre zum arbeiten, nur zu wenig zu tun. Nächsten Sonntag kommt mein persönliches Melbourne Highlight: Saisonauftakt der Formel 1 und ich mitten drin. Treffe mich dort mit Ella, die ich auf Tasmanien kennengelernt habe und zusammen feuern wir krädtig an (ich vermute unterschiedliche Personen, da sie Engländerin ist). Aber das wird dem Spaß nicht im Wege stehen. Ich werde also nächste Woche berichten, wie es ist, Formel 1 live zu erleben :-)

9.3.14 12:38

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen